Vereinsgründer Mustafa Bayram wird mit dem Landesverdienstorden ausgezeichnet

MP Armin Laschet verleiht Landesverdienstorden

Geschrieben von Coach

29. August 2019

Archive

Foto: Land NRW / Ralph Sondermann

 

Ministerpräsident Armin Laschet hat am 23. August 14 Bürgerinnen und Bürger
mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet.
Darunter ist auch der Mitbegründer des Kölner Vereins Coach e.V., Mustafa
Bayram. Bayram war 2004 Gründer und von 2005 bis 2017 Geschäftsführer der
Kölner Bildungs- und Beratungsstelle für Jugendliche mit Migrationshintergrund. Dessen Schwerpunkt liegt auf der Integration und Sprachförderung von Kindern und Jugendlichen, wobei die Eltern aktiv in die Arbeit einbezogen werden.

Die Verleihung fand am 73. Geburtstag des Landes im festlichen Rahmen auf
Schloss Nordkirchen im südlichen Münsterland statt. Die Landesregierung ehrt
mit dem Verdienstorden traditionell besonders engagierte Bürgerinnen und
Bürger für ihre herausragenden Verdienste für das Gemeinwohl und das Land
Nordrhein-Westfalen.

Der Ministerpräsident lobte das außergewöhnliche gesellschaftliche
Engagement der neuen Ordensträgerinnen und Ordensträger: „Diese Bürgerinnen
und Bürger treten mit Kraft, Leidenschaft und Idealismus für unser
Gemeinwesen ein. Sie sind für andere in Nordrhein-Westfalen Vorbilder und
Mutmacher zum Mitmachen – ich bin stolz darauf, ihnen den
Landesverdienstorden überreichen zu dürfen. Die Ordensträgerinnen und
Ordensträger setzen sich für den sozialen Frieden und den gesellschaftlichen
Zusammenhalt ein, für eine starke Wirtschaft mit sicheren Arbeitsplätzen und
dafür, dass unser Rechtsstaat und seine Institutionen verlässlich
funktionieren. Und viele der neuen Trägerinnen und Träger des
Landesverdienstordens unterstützen mit ihrer unermüdlichen Arbeit die Kunst-
und Kulturlandschaft in Nordrhein-Westfalen und helfen, eine Kultur der
Erinnerung zu bewahren, aus der wir Tag für Tag lernen können.“

Über den Landesverdienstorden

Der Verdienstorden des Landes ist 1986 aus Anlass des 40. Geburtstages des
Landes Nordrhein-Westfalen vom damaligen Ministerpräsidenten Johannes Rau
gestiftet worden. Das Land zeichnet damit
Bürgerinnen und Bürger für ihre außerordentlichen Verdienste und überragendes Engagement für die Gesellschaft aus. Seit 1986 sind 1.624 engagierte Persönlichkeiten für Ihre
Verdienste um Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet worden – mit der heutigen Verleihung sind es 1.638. Maximal 2.500 lebende Bürgerinnen und Bürger können den Orden erhalten.

Erfahre mehr über unser Wirken…